Todec Games ist ein Label für die Browsergames Crime2000 und SchoolWars von Todec Media. Todec Media ist die Geschäftsbezeichnung der Internetdienstleistungen und -angebote von Tobias Eckert. Der Entwickler und Betreiber wird auf den Internetpräsenzen meist als "Dienstanbieter" bezeichnet. Kontaktdaten stehen im Impressum.

Impressum, Kontaktdaten, AGB, Datenschutzerklärung und Jugendschutzinformationen gelten einheitlich für alle unsere Browserspiele, sowie die Unternehmensseite. Jedes Browserspiel verfügt über eigene Spielregeln.


AGB der Browserspiele von Todec Games, einem Label von Todec Media


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)



Todec Media, ein Internetprojekt von Tobias Eckert (Anschrift am Seitenende und im Impressum), bietet unter dem Label "Todec Games" Onlinespiele (genannt "Browserspiele" oder "Spiele") an. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Browserspiele von Todec Media.

Definitionen
Todec Media als Entwickler und Betreiber wird im Folgenden als "Dienstanbieter" bezeichnet.
Mitarbeiter und Helfer werden als "Support" bezeichnet.
Betreiber und Mitarbeiter zusammen werden als "Administration" bezeichnet.
Der Nutzer eines Spiels wird meist als "Spieler", "Nutzer" oder "Anwender" bezeichnet.
Im Spiel SchoolWars heißen andere Spieler meistens "Mitschüler".

Die im Rahmen der Spiele ermöglichten Angebote werden ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erbracht.


1) Mitgliedschaft
  1. Das Spielen ist kostenlos möglich.

  2. Der Erwerb einer Premium-Währung für ein Spiel ist kostenpflichtig. Die Spieler entscheiden freiwillig ob sie Premium-Währung kaufen wollen.

  3. Anmeldeberechtigt sind ausschließlich Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, die zum Zeitpunkt der Anmeldung in ihrem Land volljährig sind. Mit der Anmeldung versichert der Spieler ausdrücklich, dass er volljährig und geschäftsfähig ist.

  4. Minderjährige sind nur dann zur Anmeldung und zum Spielen berechtigt, wenn sie mindestens 16 Jahren alt sind und das Einverständnis eines gesetzlichen Vertreters zur Anmeldung und zum Spielen haben. Der Dienstanbieter kann bestimmen, dass in Einzelfällen mangels geistiger Reife/Einsichtsvermögen auch trotz Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters nicht gespielt werden darf. Mit der Anmeldung versichert der minderjährige Spieler ausdrücklich, dass die Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters vorliegt.

  5. Jeder darf nur für sich selbst einen Account anlegen.

  6. Jeder Spieler darf pro Spielserver eines Spiels nur einen Account besitzen und spielen. Es ist zudem nur ein Hauptaccount (Account mit Zugangsdaten) pro Spiel gestattet.

  7. Einem Spieler, dessen Account von der Administration gesperrt wurde, ist es verboten sich ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der Administration einen neuen Account beim selben Spiel oder bei anderen Spielen des Dienstanbieters anzulegen.
Beispiele:
- Erlaubt: Die Anmeldung eines Erwachsenen um selbst zu spielen.
- Erlaubt: Die Anmeldung eines 16-jährigen mit dem Einverständnis eines Erziehungsberechtigten.
- Verboten: Das Spielen für Personen unter 16 Jahren. Unsere Spiele sind nicht für Kinder!
- Verboten: Die Anmeldung um mit dem Spiel Geld zu verdienen.
- Verboten: Die Anmeldung für jemand anderes.
- Verboten: Die Anmeldung, wenn der Spieler schon einen Account hat.
- Verboten: Die Anmeldung, wenn schon mal ein Account dauerhaft gesperrt wurde.

2) Spielregeln
  1. Jedes unserer Spiele verfügt über eigene Spielregeln. Diese regeln grundlegende Dinge, die einen fairen Spielablauf ermöglichen sollen.

  2. Die Spielregeln des jeweiligen Spiels sind für ausnahmslos alle Spieler verbindlich.

  3. Die Spielregeln können von der Administration entsprechend einem möglichst fairen Spielgeschehen ausgelegt werden.

  4. Änderungen an Spielregeln werden sofort mit ihrer Bekanntgabe wirksam.

  5. Beim Spiel "SchoolWars" werden die Spielregeln auch als Schulordnung bezeichnet.

3) Besitz
  1. Sämtliche Accounts, Güter und alles andere im Spiel bleibt für die gesamte Zeit im Besitz des Dienstanbieters.
Beispiele:
- Es ist verboten Accounts gegen reales Geld zu verkaufen oder zu kaufen.
- Es ist verboten Dinge aus dem Account wie Ausstattung, Spielgeld oder die Premium-Währung zu verkaufen.

4) Betrieb der Dienstleistung
  1. Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor die Spiele unter Wahrung einer angemessenen Frist dauerhaft abzuschalten. Kurzzeitige Abschaltungen sind ohne Ankündigung und Frist möglich, beispielsweise für technisch notwendige Wartungsarbeiten oder Aktualisierungen.

  2. Bei Problemen behält sich der Dienstanbieter das Recht vor eine Datensicherung einzuspielen. Im Normalfall wird dabei die jeweils Neueste verwendet, die Wahl liegt jedoch beim Dienstanbieter.

  3. Der Dienstanbieter bietet je nach Spiel sowohl Rundenserver, als auch Endlosservern an. Rundenserver sind Server mit einem Enddatum, welches zu Beginn der Runde bekannt ist.

  4. Der Dienstanbieter hat für sämtliche für den Spieler kostenlosen Leistungen keine Erfüllungspflicht. Es ist ist ihm jederzeit möglich diese Leistungen zu ändern, einzustellen oder nur noch kostenpflichtig anzubieten.

  5. Die Administration hat das Recht Nutzer von Proxy-Servern und Spieler-Accounts, die über keine typische IP-Adresse verfügen, auszuschließen.
    Beispiele:
    - Anmeldungen aus dem nicht deutschsprachigen Raum können bei deutschsprachigen Spielservern unterbunden werden.
    - Anmeldungen über Hosting-Server können unterbunden werden.
  6. Der Dienstanbieter übernimmt keinerlei Garantien im Rechtssinne, soweit nicht schriftlich ausdrücklich anders vereinbart.

  7. Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, notwendige Leistungen, Aufgaben und Tätigkeiten von fachkundigen Mitarbeitern, Helfern oder beauftragten Dritten erbringen zu lassen.

  8. Informationen oder Ratschläge, die durch die Administration oder freiwillige Helfer vermittelt werden, können NICHT als absolute Informationsquelle oder hunderprozentig verifizierte Informationen angesehen werden.

5) Spielentwicklung / Fehler
  1. Der Dienstanbieter stellt dem Spieler das Spiel in der jeweils aktuellsten Fassung, die von ihm für die Öffentlichkeit freigegeben wurde, zur Verfügung. Der Spieler hat keinen Anspruch auf Aufrechterhaltung oder Herbeiführung eines bestimmten Zustands (Version) und/oder Funktionsumfangs der Dienstleistung.

  2. Dem Spieler ist bewusst, dass die angebotene Dienstleistung eine Art von Software ist. Ihm ist weiterhin bewusst, dass Software nie völlig fehlerfrei sein kann. Als mangelhaft gilt die Dienstleistung und somit das Spiel daher nur, wenn die Spielbarkeit schwer und nachhaltig gestört ist.

  3. Spiele, die sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden, sind besonders durch Fehler (Bugs) betroffen. Unter Umständen können daher auch ungeplante Zurücksetzungen der Datenbank (Resets) notwendig sein. Auf geplante Rücksetzungen wird rechtzeitig hingewiesen. Spiele im Entwicklungsstadium sind durch die Bezeichnungen "alpha" oder "beta" erkennbar. Diese Bezeichnung befindet sich, wenn zutreffend, üblicherweise in direkter Nähe zur Spielversion, welche sich im Fußbereich von Spielservern befindet.

  4. Sollte es zu Mängeln am Spiel oder an sonstigen Leistungen des Dienstanbieters kommen, so sollte der Spieler diese aussagekräftig dokumentieren und schnellstmöglich melden. Der Dienstanbieter strebt eine zeitnahe Mängelbeseitigung an. Der Spieler wird den Dienstanbieter bei einer möglichen Mängelbeseitigung soweit möglich unterstützen.

  5. Das Ausnutzen von Fehlern ist verboten. Sollte der Spieler Vorteile durch einen Fehler erhalten, so ist dies zwingend dem Support zu melden.

  6. Mängel an Waren, auch virtuellen Gütern, sind innerhalb von vier (4) Wochen nach Erhalt der Ware beim Dienstanbieter zu melden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Nach rügelosem Ablauf der Frist ist die Geltendmachung des Mangelanspruchs ausgeschlossen. Dem Spieler wird zum eigenen Schutz und aus Beweissicherungsgründen empfohlen, sämtliche Rügen schriftlich an den Dienstanbieter zu richten.

  7. Fehler und Mängel, die auf äußere Einflüsse (z.B. höhere Gewalt) oder auf vom Spieler zu vertretende Bedienungsfehler zurückzuführen sind, sind grundsätzlich von etwaigen Mängelansprüchen ausgeschlossen.
Beispiele:
- Wenn du durch einen Fehler einen Vorteil erhältst, z.B. eine Aktion möglich ist, die eigentlich nicht möglich sein sollte, hast du das umgehend zu melden.
- Wenn du mitbekommst, dass jemand anderes einen Fehler ausnutzt, hast du das zu melden.
- Wenn du nur einen kosmetischen Fehler findest, wie z.B. einen Rechtschreibfehler, dann steht es dir frei, ob du ihn meldest.

6) Verantwortungsbereich des Spielers

6.1) Zugang zum Account
  1. Der Spieler hat die Verantwortung über seine Daten und Passwörter und ist allein für Handlungen verantwortlich, die mit seinem Account gemacht werden. Jeder Spieler erklärt mit der Anmeldung, dass er für alle Handlungen seines Accounts die volle Haftung und Verantwortung übernimmt, auch für jede Art von Missbrauch.

  2. Jeder Account darf nur von einer Person gespielt werden. Die Weitergabe von Zugangsdaten ist verboten.

  3. Die Benutzung des Accounts durch Dritte, sei es absichtlich oder unabsichtlich, wissentlich oder unwissentlich, ist durch den Spieler zu verhindern. Zur Wahrnehmung dieser Pflicht hat der Spieler die Möglichkeit sein Passwort und seine E-Mail-Adresse zu jedem Zeitpunkt selbst ändern zu können.

  4. Die Administration wird den Spieler nie auffordern sein Passwort mitzuteilen. Sollte ein Spieler eine derartige Aufforderung erhalten so kann er davon ausgehen, dass sie keinen offiziellen Charakter hat und darf ihr in keinem Fall nachgehen. Er sollte die Aufforderung der Administration melden.

6.2) Verhalten, Umgang und Inhalte
  1. Jeder Spieler verpflichtet sich die allgemeinen Höflichkeitsformen zu achten und einzuhalten. Beleidigungen und Verleumdungen sind verboten.

  2. Das Nutzen von Namen oder Anlegen von Inhalten (inkl. Texten und Bildern), die sich gegen rassische oder ethnische Herkunft, Geschlecht, Alter, politische Meinung, religiöse oder philosophische Überzeugung, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben einer Person richten ist verboten.

    Das Bewerben oder Anleiten illegaler Tätigkeiten ist verboten.

    Die Verwendung von Marken und Inhalten, die die Rechte Dritter verletzen (inklusive aber nicht ausschließlich dem Urheberrecht) ist verboten.

    Inhalte die obszön, gewaltverherrlichend oder jugendgefährdend sind sind verboten.

  3. Der Spieler übernimmt für alle von ihm eingebrachten Inhalte die volle Verantwortung und verpflichtet sich, den Dienstanbieter und die Administration von möglichen Forderungen Dritter freizustellen. Der Dienstanbieter macht sich die Inhalte der Spieler ausdrücklich nicht zu Eigen. Der Spieler räumt dem Dienstanbieter jedoch ein dauerhaftes, unwiderrufliches und nicht ausschließbares Recht zur Nutzung der von ihm eingestellten Inhalte ein.

  4. Der Dienstanbieter lehnt jede Verantwortung für alle vom Spieler in das Spiel eingebrachten Inhalte ab. Jeder Person steht es frei, mögliche Verstöße und rechtswidrige Inhalte der Administration zu melden. Die Administration wird dies dann baldmöglichst prüfen und wenn nötig nach Kenntnisnahme entfernen.

  5. Der Spieler ist selbst für sein Handeln und seine Äußerungen verantwortlich, unabhängig davon wo und wem gegenüber. Jeder Spieler erklärt sich damit einverstanden, dass die Administration bei Verdachtsfällen und Anschuldigungen dazu berechtigt ist, sofern möglich, entsprechende Informationen nachzuprüfen und beispielsweise Nachrichten im Spiel zu kontrollieren.

  6. Die Verwendung von Namen, die Verwechslungen mit Mitarbeitern des Spiels provozieren oder suggerieren, dass der Account von einem Mitarbeiter des Spiels betreut wird, sind verboten.
Beispiele:
- Verboten: Namen wie "Info", "Server", "Team", "Support"
- Verboten: Namen wie "Vertrauensschüler" bei SchoolWars (da dort ein Auftraggeber so heißt)
- Verboten: Inhalte über illegale Drogen
- Verboten: Inhalte, die mit rassistischen Organisationen in Verbindung gebracht werden.
- Verboten: Andere Spieler zu Regelbrüchen aufzufordern.
- Erlaubt: Den Spielstil eines anderen zu kritisieren und ihn als "Anfänger" zu bezeichnen. Verboten sind jedoch Beleidigungen.

6.3) Kommunikation
  1. Spammen, flamen, Werbung und die Belästigung anderer Spieler sind verboten.
  2. Beispiele:
    - Das Bewerben von anderen Spielen, die nicht vom Dienstanbieter sind, ist verboten.
    - Das Verbreiten von Links zu anderen Internetseiten und Auffordern diese anzuklicken ist verboten.
  3. Die Administration wird in der Regel mit dem Spieler direkt im Spiel (Support-System) oder per E-Mail kommunizieren. Der Spieler hat sicherzustellen, dass ihn E-Mails, die ihm von der Administration an die von ihm bei der Registrierung angegebene oder später übermittelte (geänderte) E-Mail-Adresse gesendet werden, erreichen. Dazu wird der Spieler ggf. seinen Spam-Filter entsprechend einstellen, seine E-Mail-Adresse regelmäßig überprüfen und bei Änderung seiner E-Mail-Adresse seine neue Adresse ebenfalls im Spiel bei den jweiligen "Einstellungen" ändern.

6.4) Eingangsseite und Endgeräte
  1. Der Spieler sollte ausschließlich über die offizielle Eingangsseite auf die Website des Spiels gelangen. Alle anderen Eingangsseiten werden auf eigene Gefahr verwendet, da diese z.B. Zugangsdaten abfangen könnten. Das Eröffnen von weiteren Eingangsseiten ist nicht gestattet.

  2. Das Spiel darf nur mit einem Internetbrowser (z.B. Mozilla Firefox, Internet Explorer, Google Chrome, Opera) gespielt und aufgerufen werden. Ausnahmen sind nur mit dem ausdrücklichen und schriftlichen Einverständnis des Dienstanbieters gestattet.
Beispiele:
- "Bots" und "Skripte" sind verboten.
- Browser-Addons, Browser-Plugins, usw., die Aktionen des Spiels abnehmen oder erleichtern, sind verboten.
- Browser-Addons und Software, die Seiten automatisiert aufrufen oder neu laden, sind verboten.
- Browser-Addons und Software, die die Anzahl nötiger Klicks reduzieren oder die Premium-Features nachahmen, sind verboten.
- Modifizierungen des Spiels oder der Website sind verboten.
- Automatisierungen und Software, die einen unfairen Vorteil verschafft oder Premium-Features überflüssig macht, ist grundsätzlich und ausnahmslos verboten.
- Software, die zu einer übermäßigen Belastung des Spiels oder der technischen Infrastruktur führt, ist verboten.

7) Spielentscheidungen
  1. Die Administration trifft als höchste Instanz alle Entscheidungen im Spiel. Sie ist nicht zur Rechenschaft verpflichtet. Jeder Spieler erklärt sich mit dem Ermessensspielraum der Administration im Spiel einverstanden und sieht sie als neutrale und gerichtsähnliche, entscheidende Spielinstanz an.

  2. Die Administration hat das Recht Teilnehmer vom Spiel auszuschließen.

  3. Das falsche Ausgeben als Mitarbeiter, Administration, Support oder Team ist verboten.

8) Accountsperrungen und Strafen
  1. Der Spieler hat, falls sein Account gesperrt wird oder er anderweitig im Spiel bestraft wird, das Recht sich gegenüber der Administration zu rechtfertigen. Im Normalfall ist dafür das Supportsystem zu nutzen. Sollte ihm dieses nicht zur Verfügung stehen, so kann er die Administration per E-Mail kontaktieren (E-Mail-Adresse im Impressum).

  2. Das Auffordern oder Aufstacheln anderer Spieler, um Druck auf die Administration auszuüben (beispielsweise um eine Strafe zu ändern), ist nicht gestattet.

9) Accountlöschungen
  1. Die Administration hat das Recht Spieleraccounts zu löschen oder zurückzusetzen. Dies geschieht üblicherweise nur bei längerer Inaktivität oder aufgrund von massiven Regelverstößen.

  2. Accounts mit Guthaben der Premium-Währung werden keinesfalls grundlos gelöscht.

  3. Der Spieler hat die Möglichkeit die Löschung seines Accounts jederzeit selbst bei den Einstellungen des Spiels zu veranlassen.

10) Datenschutz
  1. Aus technischen Gründen erfordert eine Teilnahme am Spiel die Speicherung von Daten. Der Spieler stimmt dieser elektronischen Datenspeicherung und -Verarbeitung durch die Anmeldung und Nutzung zu.

  2. Der Dienstanbieter wird alle persönlichen Daten, die vom Spieler im Laufe der Zeit bewusst und unbewusst übermittelt werden, streng vertraulich und unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen behandeln.

  3. Wünscht ein Spieler die Löschung seiner Daten, so wird sein Account gelöscht.

  4. Der Dienstanbieter hat das Recht Werbung zu schalten oder gelegentlich per E-Mail oder als Nachricht im Spiel zu versenden, um das Spiel zu finanzieren. Die Daten der Spieler werden dabei in keinem Fall an Dritte verkauft oder ausgehändigt. Sollte der Spieler auf eine Werbung eingehen (diese "anklicken"), so gelangt er ggf. auf eine externe Seite. Der Dienstanbieter hat keine Kontrolle mehr über diese Seite, deren Inhalte und deren Umgang mit Daten.

  5. Weitere Informationen darüber, welche Daten wo und warum gespeichert werden, sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen.

11) Premium-Währung
  1. Die Premium-Währung (z.B. Credits) im Spiel ist eine Spielressource, welche besondere Funktionen freischalten oder aktivieren kann. Sie kann teils kostenlos erspielt werden, jedoch auch für reales Geld gekauft werden.

  2. Ist der Spieler minderjährig und möchte die Premium-Währung kaufen, so versichert er, dass ihm die zur Bezahlung verwendeten realen Geldmittel vom gesetzlichen Vertreter zu diesem Zweck oder zur freien Verwendung überlassen wurden.

  3. Der Spieler hat keinen Anspruch darauf, dass der Dienstanbieter bestimmte Zahlungsmethoden anbietet. Die jeweiligen Entgelte werden entsprechend der Wahl des Spielers eingezogen, abgebucht oder durch den Spieler überwiesen.

  4. Entstehen dem Dienstanbieter durch ein vom Spieler zu vertretendes Verhalten Rückbelastungen oder Stornierungen, so trägt dieser die hieraus für den Dienstanbieter entstandenen Kosten. Der Dienstanbieter ist in diesem Fall berechtigt, diese Kosten zusammen mit dem ursprünglichen Entgelt vom Spieler zu verlangen. Der Spieler hat das Recht, nachzuweisen, dass kein Schaden entstanden ist oder dieser wesentlich niedriger ist.

  5. Der Dienstanbieter hat das Recht Daten des Spielers zur Zahlungsabwicklung an beauftragte, externe Dienstleister weiter zu geben, soweit diese für den Einzug des Entgelts verantwortlich sind und dies zur Ermittlung und Abrechnung mit dem Spieler erforderlich ist. Der Dienstanbieter wird den Spieler über den Namen der Dritten informieren.

  6. Die Kaufabwicklung von Premium-Währung ist mit der Gutschrift der Premium-Währung beim Spieler und dem Erhalt der Zahlung beim Dienstanbieter abgeschlossen (siehe auch Widerufsbelehrung). Wofür und ob der Spieler die gekaufte Premium-Währung im Spielverlauf einsetzt ist nicht mehr Teil der Kaufabwicklung. Die Kaufabwicklung beschränkt sich ausschließlich auf den Kauf der Premium-Währung selbst.

  7. Im Verzugfall ist der Dienstanbieter berechtigt, die Leistungen einzustellen und den Account des Spielers sofort zu sperren. Die Zahlungsverpflichtung des Spielers für das vereinbarte Entgelt bleibt hiervon unberührt.

  8. Eine Rückerstattung bei Inaktivität, Accountweitergabe (sofern erlaubt) oder Accountsperrung/löschung aufgrund von Verstößen gegen die Spielregeln oder AGB ist ausgeschlossen.

  9. Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, nicht genutztes Guthaben zum Jahresende nach zwei vollen Jahren, gemäß gesetzlicher Grundlagen, verfallen zu lassen.

  10. Der Spieler kann Forderungen gegen dem Dienstanbieter nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen. Der Spieler kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Die Abtretung von Ansprüchen des Spielers gegen den Dienstanbieter an Dritte ist ausgeschlossen.

  11. Sollte der Dienstanbieter den Spielbetrieb einstellen und sollte der Spieler noch über von ihm bezahlte Premium-Währung oder über temporär andauernde Premium-Features verfügen, die über die Laufzeit des Spielbetriebs hinausgehen, so hat der Spieler das Recht, dass ihm die im voraus bezahlten Entgelte zurückerstattet oder, falls möglich, auf einem anderen Spielserver gutgeschrieben werden. Eine Rückerstattung oder Gutschrift dieser Art ist nur anteilig für den Teil des Entgelts möglich, der bis zu diesem Zeitpunkt nicht verbraucht wurde.

    Dies gilt nicht, wenn dem Spieler bereits vor dem Kauf bekannt gewesen sein konnte, dass ein Spiel oder eine Spielrunde endet und er somit die Möglichkeit hatte, entsprechend weniger Guthaben zu kaufen oder es anders einzuteilen. Weitere Ansprüche des Spielers sind ausgeschlossen.

    Als "bekannt gewesen sein konnte" gilt unter anderem, wenn es dem Spieler in einer Nachricht im Spiel oder per E-Mail zu Spielbeginn mitgeteilt wurde, wenn es bereits vor Spielbeginn in den öffentlichen News des Spiels zu lesen war oder wenn es sich schon aus dem Namen oder der Beschreibung des Spielservers ergibt (z.B. ein Rundenserver hat ein Ende, ein Endlosserver nicht).

12) Premium-Features
  1. Premium-Features sind Funktionen, die die Premium-Währung des jeweiligen Spiels kosten. Premium-Features können einmalige Aktionen oder temporär andauernde Funktionen (z.B. Premium-Accounts) sein. Die Preise und Leistungen eines Features werden im Zusammenhang des Features beschrieben. Änderungen an Premium-Features sind möglich, es sollte daher die jeweils aktuelle Beschreibung beachtet werden.

  2. Für die Nutzung temporär andauernder Funktionen (z.B. Premium-Accounts) ist der Dienstanbieter berechtigt, die Premium-Währung im Voraus zu verlangen. Die Premium-Währung wird mit der Aktivierung/Bestellung durch den Spieler fällig und sofort abgezogen.

  3. Das Recht des Dienstanbieters, seine Leistungen zu ändern oder nur noch kostenpflichtig anzubieten ("Betrieb der Dienstleistung"), bleibt bei Premium-Features erhalten. Dem Diensteanbieter steht es frei, Premium-Features auch kostenfrei anzubieten. Der Dienstanbieter stellt jedoch sicher, dass Spieler eines bezahlten und temporär andauernden Premium-Features auch nach möglichen Änderungen Vorteile gegenüber denen haben, die für das Feature keine Premium-Währung aufgewendet haben. Dafür kann der Dienstanbieter bestehende Funktionen erweitern, verbessern oder neue hinzufügen. Dem Spieler steht es bei wesentlichen Verschlechterungen frei, das noch laufende, temporär andauernde Feature mit sofortiger Wirkung zu kündigen oder nicht weiter zu verlängern. Er hat das Recht auf die zeitanteilige Rückerstattung seiner entrichteten Premium-Währung zur anderweitigen Nutzung. Weitere Ansprüche des Spielers sind ausgeschlossen.

  4. Die Laufzeit eines temporär andauernden Premium-Features beginnt mit der Aktivierung durch den Spieler selbst und endet nach der kalendarisch angegebenen Laufzeit.

    1. Eine kostenfreie Verlängerung der Laufzeit aufgrund von Einflüssen, die auf Seiten des Spielers liegen (z.B. Krankheiten, Urlaub, Strafen bei Verstößen gegen die Spielregeln oder AGB) ist nicht möglich.

    2. Eine kostenfreie Verlängerung der Laufzeit aufgrund von Einflüssen, die auf Seiten des Dienstanbieters liegen (Systemausfälle, notwendige Backups, etc.), aber die nicht willentlich vom Dienstanbieter herbeigeführt wurden (Höhere Gewalt), wird vom Dienstanbieter bei längeren Ausfällen auf freiwilliger Basis angestrebt, aber nicht garantiert. Der Spieler hat keinen Anspruch darauf.

    3. Übliche Wartungsarbeiten und Aktualisierungen rechtfertigen keine Verlängerung von Premium-Features.

  5. Premium-Features jeglicher Art gelten ausschließlich für den jeweiligen Spielserver und das jeweilige Spiel, auf dem sie aktiviert bzw. gekauft werden. Eine Übertragung auf andere Spielserver oder Accounts kann beim Dienstanbieter in besonderen Ausnahmefällen oder bei einer Accountlöschung beantragt werden. Der Spieler hat jedoch keinen Anspruch darauf.

13) Widerrufsbelehrung
    Widerrufsrecht:

    Der Spieler kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss, auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs.1 und 2 EGBGB und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs.1 S.1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

    Todec Media
    Lessingstr. 5
    74928 Hüffenhardt

    Todec Media
    Tel.: +49 1625781832 (Kein Telefon-Support für Spiele)


    Widerrufsfolgen:

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Spieler dem Dienstanbieter die empfangenen Leistungen sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, muss der Spieler dem Dienstanbieter insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass der Nutzer die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Spieler mit der Absendung seiner Widerrufserklärung, für den Dienstanbieter mit deren Empfang.


    Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:

    Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Spielers vollständig erfüllt ist, bevor er sein Widerrufsrecht ausgeübt hat. Davon ist auszugehen, wenn der Spieler die Spiele und Angebote bzw. Premium-Features in Anspruch genommen und vollständig bezahlt hat. Digitale Güter (z.B. Credits) werden sofort gutgeschrieben. Es besteht daher kein Widerrufsrecht.


    -- Ende der Widerrufsbelehrung --



    WICHTIG: Der Name des Spiels, der Spielserver, die verwendete E-Mail-Adresse und der Accountname sollten unbedingt angegeben werden um eine Zuordnung des Widerrufs zu ermöglichen.

14) Änderung der AGB oder Spielregeln
  1. Die Administration behält sich das Recht vor, jederzeit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und/oder Spielregeln ändern oder ergänzen zu können. Sollte ein Spieler den neuen AGB oder Spielregeln nicht zustimmen, kann er sein Einverständnis jederzeit schriftlich verweigern oder seinen Account löschen. Über Änderungen der Spielregeln oder AGB wird der Spieler informiert.

  2. Sollte der Spieler nach der Benachrichtigung über neue AGB nicht innerhalb von einem (1) Monat gegenüber dem Dienstanbieter widersprechen oder die Dienstleistung weiterhin nutzen, so werden die geänderten oder erweiterten AGB ihm gegenüber wirksam. Bei einem fristgemäßen Widerspruch haben beide Parteien das Recht, den Vertrag zu kündigen. Der Dienstanbieter wird im Falle eines Widerspruchs den Vertrag fristlos kündigen mit der Folge den Account des Spielers zu löschen. Bis zur Beendigung des Vertrags gelten die ursprünglichen AGB weiterhin.

15) Schlussbestimmungen
  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen sowie der Kollisionsregeln des deutschen internationalen Privatrechts ist ausgeschlossen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen Verträgen ist, soweit dies zulässig ist, der Sitz des Dienstanbieters. Sollte der Spieler seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort außerhalb der Bundesrepublik Deutschland haben oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt sein, so ist der Sitz des Dienstanbieters Gerichtsstand.

  2. Die AGB stehen über den Spielregeln. Bei verschiedenen Sprachversionen ist die deutsche Version die rechtlich verbindliche.

  3. Änderungen, Ergänzungen oder Aufhebungen der AGB bedürfen der Schriftform.

  4. Sollten einzelne Bestimmungen der AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten sie eine Regelungslücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen der Bundesrepublik Deutschland.


Stand: 6. Juni 2015
Todec Media
Lessingstr. 5
74928 Hüffenhardt
Deutschland
Inhaber: Tobias Eckert